Schön war`s !

Nach 26 Tagen schließt der Weihnachtsmarkt seine Pforten

Rostocker Weihnachtsmarkt 2016 Riesenrad

So, das war es. Nun ist der Rostocker Weihnachtsmarkt 2017 auch schon wieder Geschichte. Trotz des oft ungemütlichen Wetters ziehen wir eine positive Bilanz. Es war ein schöner Markt mit guter Stimmung und buntem Treiben. Alles verlief friedlich und ruhig ab. Die verkehrsrechtlichen Einschränkungen aufgrund der gestiegenen Sicherheitsanforderungen wurden nach kleinen Anlaufschwierigkeiten gut akzeptiert. Das zeigt auch, wie wichtig Weihnachtsmärkte als Orte der Unbeschwertheit und Freude sind. Die Menschen gehen gerne auf Weihnachtsmärkte und möchten dort ein paar schöne Stunden verbringen. Die positive Stimmung ist auch unseren Händlern und Schaustellern zu verdanken, die nach unermüdlichen Einsatz die bevorstehenden Feiertage verdient haben.

Großer Andrang vor allem an den Wochenenden

Rostocker Weihnachtsmarkt 2016 Händler

Zirka 1,5 Millionen Besucher haben auch dieses Jahr wieder unseren Weihnachtsmarkt besucht. Die Großparkplätze waren stets gut gefüllt. Viele Tagesgäste aus allen Ecken Mecklenburg-Vorpommerns und aus vielen Bundesländern belegten die große Anziehungskraft unseres Weihnachtsmarktes. Viele ehemaliger Rostocker, die aus persönlichen oder beruflichen Gründen weggezogen sind, besuchten ihren „alten“ Weihnachtsmarkt. Das freut uns sehr. Der Weihnachtsmarkt zieht jedes Jahr auch viele Besucher aus dem Ausland an. „Besonders bei Skandinaviern ist der Markt ein beliebter Anlaufpunkt und sorgte 2016 für rund 7000 Übernachtungen“, sagte Rostocks Tourismuschef Matthias Fromm. Insgesamt seien 2016 zur Weihnachtsmarktzeit mehr als 116 000 Übernachtungen gezählt worden. Am zweiten Advents-wochenende zählte der Busparkplatz in der Innenstadt über 70 Busse. Die Fährverbindungen von Scandlines, TT-Line & Stena Line waren gut gebucht.  TT- Line berichtete zum Beispiel über 25 Prozent mehr Buchungen in der Weihnachtsmarktzeit als im Monat November. Die Weihnachtszeit bescherte den Reedereien mehr Passagiere. 


Das Wetter muss mitspielen

Rostocker Weihnachtsmarkt 2016 Kröpeliner Tor- Vorplatz

Das nasskalte Wetter, der viele Regen und der Wind in den ersten drei Wochen schmälerte zwar die Besucherzahlen etwas, trotzdem herrschte gerade besonders am vergangenen Wochenende großes Gedränge auf dem Markt. Da strömten Besucherströme in die Innenstadt. Die Händler und Schausteller waren zufrieden. 

Neue Artikel, wie die lachenden Tassen oder die maritimen Taschen und Rucksäcke der Stralsunder Firma Zwillingszwirn stießen auf große Resonanz bei unseren Marktbesuchern.  Marc Pröpper, langjähriger Weihnachtsmarktteilnehmer verkauft an seinem Stand in der Kröpeliner Straße Mineralien, Fossilien, Tierminiaturen und Schmuck. Er ist guter Stimmung. Auch Bärbel Lindner-Dublin, die in der Breiten Straße Lampen, Lampions und Accessoires anbietet, ist zufrieden. Die Stimmung bei den Besuchern war durchweg positiv. Die breite Angebotspalette wurde bei den Besuchern sehr gut angenommen, neue und alte Konzepte (z. Bsp. Weihnachtswerkstatt, Weihnachtsrummel, die weihnachtliche Stadtwette) haben sich bewährt. Die Glühweintassen waren wie immer ein Renner und besonders bei unseren nordischen Gästen aus Dänemark und Schweden beliebt.

Insgesamt gesehen war die Atmosphäre auf unserem Weihnachtsmarkt dieses Jahr auch Dank unser tollen Besucher sehr weihnachtlich und friedlich. 

 

Wir wünschen schöne Weihnachten!

Christmas

Kurz um: Schön war`s mit Euch. Wir danken allen Besuchern, Schaustellern, Händlern und Mitwirkenden. Kommt gut nach Hause, vielleicht sehen wir uns ja nächstes Jahr wieder!


Fotos: Dan Petermann